Highlights 2018

Gastregion Ribera del Duero

baslerweinmesse 2018 gastregion ribera duero rebberg

Die D.O. Ribera del Duero – Premium-Rotweine aus Kastilien-León

Die Rotweine aus der Ribera del Duero zählen zum Besten, was die iberische Halbinsel zu bieten hat. Seinen Namen verdankt die Region dem Fluss Duero, der in Portugal später den Namen Douro führt. Das Weinanbaugebiet Ribera del Duero erstreckt sich über 115 Kilometer entlang des Flussufers und reicht mit einer Breite von maximal 35 Kilometer noch weit ins Landesinnere.

Die Region erstreckt sich über die Hochebene nördlich von Madrid und liegt in den vier Provinzen Burgos, Segovia, Soria und Valladolid. Das Gebiet ist von horizontalen Ebenen und sanften Hügeln geprägt. Die Böden bestehen aus Lehm und Sand und liegen auf Gesteinsschichten aus Kalkstein. Weil die Trauben in einem Hochtal bis zu 900 Meter über dem Meer reifen, sind die Weine extrem vielschichtig und ausgewogen. Die klimatischen Bedingungen der Ribera del Duero haben einen grossen Einfluss auf Wachstum und Reifung der Traube und beeinflussen so die Qualität der Weine. In der Region gibt es wenige Niederschläge, trockene Sommer und lange, harte Winter. Die grossen Temperaturschwankungen zwischen den Jahreszeiten bewirken ein kontinental geprägtes Klima.

Die Rotweine der Ribera bestehen zu mindestens 75% aus Tempranillo, auch Tinta del País oder Tinto Fino genannt. Auch Cabernet Sauvignon und Merlot, Malbec, Garnacha Tinta sowie der weiße Albillo werden für die Rotweine verwendet. Jede Flasche von Ribera del Duero wird strengen Kontrollen unterzogen, bevor sie in den Verkauf kommt. Der Kontrollrat Consejo Regulador bürgt mit seinem Siegel und einem nummerierten Kontrolletikett für die Echtheit und Qualität der Weine.

Öffnungszeiten

Weinsuche

Anreise

Impressionen

Ausstellen

Partner

Riedel Logo Roesch Valser

Medienpartner

falstaff vinum Basilisk

Teilen: