Weine aus dem östlichen Europa: Slowenien, Ungarn, Bulgarien

Slowenien

Die Weinbaugebiete von Slowenien sind weitgehend unbekannt. Dabei bestehen beste klimatische Bedingungen auf dem gleichen Breitengrad wie Piemont, Burgund und Bordeaux. Slowenien ist ein einmaliges Weinland in Europa: drei Klimazonen prägen die Weine. Das Küstengebiet (Primorska), das Land am Sava-Fluss (Posavje) und die bekannteste Region Podravje (Land an der Drau). Die vom pannonischen Klima geprägte Weinbauregion Podravje ist nicht nur die Heimat der mit 400 Jahren ältesten Weinrebe der Welt, sondern auch für ihre erstklassigen Weiss- und Schaumweine bekannt.

Ungarn

Aus dem Osten Sloweniens begeben wir uns weiter nach Ungarn. Bekannte Weinregionen sind Tokaj-Hegyalja und Eger im Nordosten sowie Szekszárd und Villány im Süden des Landes. Die Gegend um Tokaj ist vor allem für ihre Süssweine, die aus der Furmint-Traube gekeltert werden, bekannt, während aus Eger der weltberühmte Rotwein «Egri Bikavér» oder «Erlauer Stierblut» stammt. Die rote Cuvée wird auch in der im Süden des Landes gelegenen Region «Szekszárd Bikavér» gekeltert. An der Basler Weinmesse können Sie die bekannten ungarischen Cuvées direkt vergleichen. Während der «Egri Bikavér» eher den Charakter eines Weines aus kühleren klimatischen Bedingungen aufweist, sind die «Szekszárd Bikavér» robuster und reichhaltiger im Stil.

Bulgarien

Bulgarien zählt zu den weltweit grössten Weinerzeugerländern und weist eine Weinbautradition auf, die bis ins 8. Jahrhundert vor Christus zurückreicht. Auch die Römer schätzten den thrakischen Wein sehr. Rund die Hälfte des bulgarischen Weins wird exportiert, wobei Russland, Polen, Grossbritannien und Deutschland die Hauptabnehmer sind. Während von der Schwarzmeerküste, die klimatisch durch einen langen, milden Herbst geprägt ist, hervorragende Weissweine stammen, entfällt ein Grossteil der bulgarischen Produktion auf Rotweine. Mit rund 60.000 Hektar Anbaufläche ist die Oberthrakische Tiefebene die grösste Weinbauregion Bulgariens. Ein gemässigtes kontinentales Klima mit sehr viel Sonne und die nährstoffreichen Böden schaffen ideale Bedingungen für den Anbau und das Keltern von Rotwein.